Über uns

Christiane Eckert Musikschulleitung Nord Berlin Nord
Christiane Eckert, Musikschulleitung

Liebe Musikfreunde,

seit 1997 gibt es die private Musikschule piano e forte im Norden von Berlin. Wir können auf eine wunderbare und sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken.

Sehr viele begeisterte Kinder und Erwachsene haben hier ihr Instrument unter professioneller Anleitung erlernt.

Anfang 2003 sind wir dann von Hermsdorf nach Waidmannslust gezogen und haben uns erheblich vergrößert.

Ein Team von über 27 Lehrer unterrichtet in 11 modern ausgestatteten Unterrichtsräumen auf über 300 m².

Unser international besetztes Lehrerkollegium, bestehend aus studierten Musikpädagogen und Profimusikern, unterrichtet von Klassik über Pop und Rock bis hin zu Jazz.

Kommen Sie doch einfach mal vorbei und besuchen Sie uns zu einer kostenlosen Probestunde mit einem Instrument Ihrer Wahl.

Herzlichst, Ihre Christiane Eckert  (Musikschulleitung)

 

piano e forte ist als berufs - bzw. studienvorbereitende private Musikschule vom Berliner Senat anerkannt.

 

 

Musikunterricht fördert die Persönlichkeitsbildung

Ein Kind, das ein Instrument erlernt, schult sein Gehirn für sein ganzes Leben.

Sinnliche Wahrnehmung, Durchhaltevermögen, Konzentrationsfähigkeit und das visuelle Gedächtnis zu trainieren, sind nur einige der Eigenschaften, die durch den Musikunterricht gefördert werden.

Vorrausetzung um Freude am Spielen zu haben, ist heute wie früher regelmäßiges Üben. Zehn bis 20 Minuten pro Tag reichen, je nach Alter. Gerne auch mehr… Allerdings sollte keinesfalls Zwang dahinterstecken.

Der Schüler wird schnell merken, dass der Erfolg die Belohnung ist, nämlich ein gestecktes Ziel zu erreichen. Ein Musikstück zu erlernen und durch diesen Erfolg sein Selbstbewusstsein zu stärken.

 

Fast alle Fächer unterrichten wir ausschließlich im Einzelunterricht

Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass im Einzelunterricht die besten Erfolge zu verzeichnen sind, da sich die Pädagogen individuell auf den einzelnen Schüler einstellen können. Auf Schwächen bzw. Stärken des Schülers und auch auf seine Repertoirewünsche.

 

Und noch etwas ganz wichtiges

Wir haben sehr viele erwachsene Schüler jedes Alters. Viele rufen nur sehr zögerlich an, weil sie meinen, das Erlernen eines Instruments wäre nur Kindern vorbehalten.  

Das ist natürlich nicht so, denn bei fast Allen wurde aus anfänglichem Zögern Begeisterung.

Auch wenn die Auffassungsfähigkeit bei Kindern vielleicht schneller ist, so kompensieren das die Erwachsenen durch größere Disziplin und den Wunsch sich nochmal einen Traum zu erfüllen.

 

Aber das Wichtigste ist:

Allen soll der Unterricht Spaß machen !!!